Der All-Time Favorite Trend: Japandi!

Seit rund zwei Jahren erfreut sich ein Trend an steigender Beliebtheit: Japandi. Hier trifft skandinavisches auf japanisches Design und schafft damit ein ganz neues Wohngefühl. Der nordische Stil ist besonders bekannt für seine natürlichen Materialien und den modernen Look, der japanische Stil dagegen ist geprägt von Funktionalität und Minimalismus. Und tatsächlich liegen die beiden Einrichtungsstile gar nicht so weit auseinander und gerade deshalb ergänzen sie sich ideal! 

Das macht den Japandi Stil aus: 

01 Farben

Im Fokus von Japandi stehen eindeutig die natürlichen Materialien und das schlichte Design. Dennoch wird der japanische Einrichtungsstil eher von dunklen Farben, wie Schwarz und Dunkelbraun dominiert, wogegen der skandinavische Stil von helleren Farbtönen geprägt ist. Im Japandi treffen dann diese beiden Farbwelten aufeinander und schaffen eine ruhige Raumatmosphäre. 

02 Weniger ist mehr 

Die wohl größte Gemeinsamkeit der beiden Stile ist ihre Einfachheit. Beide Designs sind geprägt von einfachen Formen und geraden Linien, die für den unverwechselbaren Look sorgen. Das japanische Design ergänzt das moderne Gesamtbild mit seiner Funktionalität. Räume können so vielfältig genutzt werden und nach den Bedürfnissen angepasst werden. 

03 Materialien 

Sowohl der japanische als auch der skandinavische Stil leben von natürlichen Materialien. Besonders bekannt ist beispielsweise das traditionelle Shoji-Papier, aus denen in Japan unter Anderem Türen und Wände hergestellt werden. Im Japandi trifft dann das Filigrane der lichtdurchlässige Materialien auf den soliden skandinavischen Stil. 

Jetzt unsere Lieblinge im Japandi-Stil nachkaufen: 

 

 

Wir wünschen Euch einen guten Start in die neue Woche!

Eure Kim von LaLe Living 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigegeben

UNSERE NEUHEITEN

Entdecke alle Neuheiten und finde dein neues Lieblingsaccessoire!

♡ LaLe Living